Ach, Windows 10. Du hast dich bei deinen Usern teilweise ganz schön unbeliebt gemacht. Doch damit ist jetzt Schluss. Denn mit dem neuesten Update wird sich keine Aktualisierung mehr zwischen Spiel und Spieler quetschen, sobald es ansteht.

Bis jetzt konnte es schon mal vorkommen, dass man einen richtigen Lauf im liebsten Lieblingsspiel hatte und sich auf einmal der Rechner neu startet. Einfach so. Und auch noch ohne zu fragen. Mies.

Dank der Oktober-Überarbeitung wird nun der sogenannte "Spielmodus" aktualisiert, der automatisch startet, sobald man ein Spiel öffnet. Zockt ihr, bleiben Updates unterdrückt. Falls ihr aber auf eine Ausrede für eine Spiele-Session angewiesen seid, könnt ihr dieses Feature in den Windows-Systemeinstellungen aber auch ausschalten.

Auch die Spieleleiste profitiert von dem Oktober-Update für Windows 10: Als eigenständige App bietet sie neue Funktionen wie zum Beispiel das Aufnehmen von Screenshots und Videos oder dem Abmischen von Spielesound mit anderen Geräuschquellen. Sämtliche Änderungen für Windows 10 findet ihr auf der offiziellen Website von Microsoft.


Über den Autor: Valentin Aschenbrenner ist Editor bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter, Instagram und Letterboxd folgen: @valivarlow.