In den Comics ist Peter Parker daran Schuld, dass Eddie Brock zu Venom wird. Deswegen ist es für den ein oder anderen Marvel-Fan unvorstellbar, dass ein Venom-Film ohne Spider-Man in den Kinos starten könnte. Seid ab dieser Stelle vor Spoilern gewarnt.

Tatsächlich verzichtet Venom auf einen Auftritt von Spider-Man. Damit haben sich die Gerüchte von Tom Hollands Besuch am Set offiziell erledigt. Ein Crossover mit dem Marvel Cinematic Universe gibt es aktuell also nicht.

Wie Eddie Brock im Film zu Venom wird

Im Film von Regisseur Ruben Fleischer wird Eddie Brock (Tom Hardy) ohne die Einwirkung der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft zu Venom. Die Life Foundation unter Dr. Carlton Drake (Riz Ahmed) führt Experimente an verschiedenen Symbionten aus dem Weltall durch, auf die Eddie Brock dank seiner Arbeit als Journalist stößt.

Als Eddie im Labor der Life Foundation herumschnüffelt und versucht, eine befreundete Obdachlose zu befreien, wird er mit dem Venom-Symbionten infiziert. Dadurch erhält er Kräfte, die denen von Spider-Man ähneln, aber bewusst unterschiedlicher gestaltet sind.

So schwingt sich die Tom Hardy-Version von Venom nicht an Spinnweben durch die Stadt, sondern nutzt für die Fortbewegung seine schwarze Körpermasse, die er nach Belieben verformen kann. In gewisser Hinsicht ähneln seine Fähigkeiten denen von DCs Green Lantern oder Iron Mans neuem Anzug aus Avengers: Infinity War.

Wie Spider-Man dann irgendwie doch noch Erwähnung findet

So ganz ohne Spider-Man kommt Venom dann doch nicht aus: In der zweiten von zwei Post-Credit-Szenen wird auf "ein anderes Universum" verwiesen: Dem von Spider-Man: Into the Spider-Verse. Wer besonders lange im Kino sitzen bleibt bekommt einen Clip aus dem Animationsfilm spendiert, der am 20. Dezember 2018 in Deutschland erscheint.

Dabei dreht sich die Geschichte jedoch nicht primär um Peter Parker, sondern den Spider-Man des Ultimate-Universums Miles Morales. Mit dem Tom Hardys Venom hat dieser Film aber ansonsten keine Überschneidungen.

DIE WICHTIGSTEN INFOS ZU VENOM

Venom startet am 04. Oktober 2018 unter der Regie von Ruben Fleischer (Zombieland, Gangster Squad) in den deutschen Kinos.

 

Über den Autor: Valentin Aschenbrenner ist Editor bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter, Instagram und Letterboxd folgen: @valivarlow.