Ubisoft senkt den Preis von acht DLC-Operatoren in Rainbow Six Siege. Das Angebot gilt vom 25. September 2018 bis 04. März 2019 – und damit hat Ubisoft wohl den Starttermin von Jahr 4 verraten.

Die Jahr 1-Operator, die nach dem Launch ihren Weg ins Spiel gefunden haben, bekommt ihr ab sofort für 15.000 Ansehen (vorher 25.000) oder für 360 Siege-Credits (vorher 600):

  • Frost
  • Buck
  • Valkyrie
  • Blackbeard
  • Caveira
  • Capitao
  • Echo
  • Hibana

Warum der 04. März 2019 als Starttermin wahrscheinlich ist

Der 04. März 2019 als möglicher Starttermin für Rainbow Six Siege ist gar nicht mal so abwegig. Das ungefähre Datum lässt sich mit Blick auf die vergangenen Jahre herleiten: Das aktuelle, dritte Jahr begann am 06. März 2018 mit Operation Chimera. Jahr 2 startete mit Operation Velvet Shell am 07. Februar 2017.

Jede Season dauert ca. drei Monate in Rainbow Six Siege. Das bedeutet, dass die vierte Saison von Jahr 3 Anfang Dezember 2018 beginnt und im März 2019 in die erste Saison des nächsten Siege-Jahres mündet.

 
Das aktuelle Siege-Jahr endet mit der Marokko-Saison. Dann gibt es nochmal zwei neue Charakter und eine neue Map.

Map-Buffs und Reworks: Das plant Ubisoft für Jahr 4

Mit jedem Jahr Rainbow Six Siege vergrößert sich der Map-Pool des Taktik-Shooters. Bis Ende 2018 bringt es der Shooter dann auf 20 Multiplayer-Maps. Beginnend mit Jahr 4 könnten die Entwickler aber weniger neue Karten für das Spiel entwerfen und sich stattdessen verstärkt auf Reworks und Buffs bekannter Maps konzentrieren.

Brand Director Alexander Remy deutete schon uns gegenüber im Interview auf der Gamescom 2017 an, dass es in Zukunft weniger neue Karten geben soll. Dieses Jahr zeigte sich bereits der erste Wandel in der Strategie, da nur noch zwei neue Karten veröffentlicht wurden, anstelle der üblichen vier.

Diese Maps sind Rework- & Buff-Kandidaten

Die Entwickler nannten in Interviews mit uns bereits mögliche Kandidaten – in einigen Fällen wurden die Entwickler bereits konkret. Auf der Gamescom 2017 erklärte Remy, dass Yacht und Favela Kandidaten für ein Rework bzw. ein Map-Buff sind. Game Director Leroy Athanassoff zufolge ist auch ein umfangreiches Rework für House vorgesehen.

Auf dem Six Major in Paris erklärte Athanasoff außerdem, dass sich Ubisoft zuerst auf die Maps konzentriert, die Teil der Pro-League-Kartenrotation sind, namentlich:

  • Bank
  • Küste
  • Grenze
  • Oregon

Neben dem Hereford-Rework gab es in Operation Grim Sky einen Buff für Konsulat – einer der Pro League Maps.

Bestehende Operator werden sich verändern

Ubisoft hält weiter am Ziel fest, 100 Operator für Rainbow Six Siege zu veröffentlichen. Daran ändert sich erst einmal nichts. Allerdings nehmen sich die Entwickler in Zukunft verstärkt die vorhandenen Charaktere vor.

Das aktuellste Beispiel sind die Änderungen an Thatcher, die mit dem Start von Operation Grim Sky eingeführt wurden: Seine EMP-Granate zerstört feindliche Kameras nicht mehr, sondern setzt sie nur vorübergehend außer Gefecht. Dabei handelt es sich um die erste Phase eines umfangreichen Reworks für den Operator.

Auch ein Rework von Tachanka ist nicht vom Tisch. Der Verteidiger gilt seid langer Zeit als der schwächste Operator in Rainbow Six Siege. Die Community macht immer wieder Vorschläge, wie man ihn verbessern könnte. Konkret beschäftigt sich Ubisoft im Moment mit:

  • Castle
  • Mute
  • IQ
  • Capitao

Ubisoft will IQ und Castle verändern, um sie für das Gameplay attraktiver zu machen.

Allgemeine Veränderungen: Was plant Ubi sonst noch?

Die To-Do-Liste der Entwickler ist lang. Ubisoft schraubt nicht nur an den Maps und Operatoren, sondern will auch andere Aspekte von Rainbow Six Siege verbessern. Der Brand Director und der Game Director haben uns im Interview bereits einiges zu den Zukunftsplänen verraten:

Bezüglich der In-Game-Events gibt es Neuigkeiten: Einem Leak zufolge scheint es bereits zu Halloween ein Event in Rainbow Six Siege zu geben.

 
House könnte für Halloween etwas geschmückt werden.

Die wichtigsten Infos zu Rainbow Six Siege

Operation Grim Sky startete am 04. September 2018 in Rainbow Six Siege und liefert mit Hereford Basis den ersten Map-Rework.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Junior Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.