AMC hat offiziell bekannt gegeben: Seit dem Ausbruch der Zombie-Apokalypse in Staffel 1 von The Walking Dead sind zwei Jahre vergangen – der Krieg gegen Negan in Staffel 8 hat nur 632 Tage nach der Rückkehr der Toten stattgefunden. Das macht keinen Sinn.

Die ohnehin schon verwirrende Zeitrechnung in The Walking Dead ist damit noch komplizierter geworden. Das beste Beispiel dafür: Carl Grimes. Darsteller Chandler Riggs war während der ersten Season zehn und zu seinem Ausstieg aus der TV-Serie 18 Jahre alt.

Natürlich ist The Walking Dead nicht die erste TV-Serie, die damit zu kämpfen hat, dass Schauspieler im Kindesalter merklich altern. Allerdings ist Carl Grimes über den Verlauf der Staffeln hinweg so offensichtlich älter geworden, dass die offizielle Zeitrechnung von AMC alles andere als aufgeht.

Auch das Heranwachsen von Judith macht keinen Sinn: Lori Grimes entdeckte in der zweiten Staffel, dass sie (von Shane) schwanger war. Da das Techtelmechtel mit dem besten Freund ihres Ehemanns erst nach dem Ausbruch der Zombie-Apokalypse begann, dürfte Judith zum Stand von Staffel 8 maximal ein Jahr und ein paar Monate alt sein. Genau wie Carl macht Judith aber einen viel älteren Eindruck.

Die wichtigsten Infos zu The Walking Dead

Staffel 9 von The Walking Dead startet unter der neuen Showrunnerin Angela Kang 07. Oktober 2018. In den kommenden Folgen müssen sich Fans früher oder später von Andrew Lincoln (Rick Grimes) und Lauren Cohan (Maggie Rhee) verabschieden.

 

Über den Autor: Valentin Aschenbrenner ist Editor bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter, Instagram und Letterboxd folgen: @valivarlow.