In Shadow of the Tomb Raider muss Lara Croft zwar die Apokalypse abwenden, Zeit für die Erforschung alter Gräber bleibt aber trotzdem.

In unserem Test verraten wir euch, warum das Spiel das beste der Reboot-Trilogie ist und warum sich ein Blick auf Shadow of the Tomb Raider lohnt.

Damit ihr ohne große Probleme das Ende der Welt abwenden könnt, verraten wir euch in unserem Guide sieben nützliche Tipps, mit denen ihr einen besseren Start in Shadow of the Tomb Raider hinlegt.

#1: Levelt euren Bogen auf

Der Bogen ist auch in Shadow of the Tomb Raider wieder Laras wichtigste Waffe. Verbessert die Attribute der Waffe, sobald ihr im Lager die Möglichkeit dazu habt. Mit den verschiedenen Munitionsarten ist der Bogen auch diesmal Laras effizienteste Waffe.

Natürlich solltet ihr auch das übrige Waffen-Arsenal der Grabräuberin verbessern, sobald ihr die notwendigen Ressourcen habt. Je besser eure Ausrüstung, desto einfacher die Kämpfe.

Der Bogen ist in Shadow of the Tomb Raider wieder Laras beste Waffe.

#2: Verteilt regelmäßig eure Skill-Punkte

Gerade am Anfang von Shadow of the Tomb Raider solltet ihr eure Punkte in Laras Fähigkeiten investieren. Die Skills der ersten Stufe kosten jeweils nur einen Punkt und erleichtern euch das Abenteuer.

Holt euch zuerst Skills wie "Eile des Kaiman", mit dem ihr schneller schwimmen könnt – das ist wichtig für die Unterwasser-Passagen – und "Schlag der Schlange", mit dem ihr Lautlos-Kills durchführt, ohne die anderen Feinde aufzuschrecken.

Die Skills am Rand kosten nicht nur mehr, ihr müsst zuvor auch die angrenzende Fähigkeit freischalten.

#3: Dreht euch um

In den Gebieten von Tomb Raider seht ihr nicht immer alles auf einen Blick. Seht euch aufmerksam um und dreht auch gerne mal um. Beim Blick zurück über eine Schlucht könnt ihr Höhlen entdecken, die ihr vorher nicht sehen konntet. Die Kletterei zur anderen Seite lohnt sich, denn darin stecken Schätze und wertvolle Ressourcen.

In jedem Level gibt es außerdem besondere Objekte, die ihr für Bonus-Erfahrungspunkte zerstören könnt – genau wie in den Vorgängern. Je mehr XP, desto mehr Punkte sammelt ihr für Laras Skills.

Überall in der Spielwelt gibt es Herausforderungen, die Bonus-XP liefern.

#4: Schätze & Artefakte: Seht euch aufmerksam um

In der Welt verteilt liegen alte Dokumente, Briefe und Artefakte. Sie liefern euch Hintergrundinfos zur Story und Erfahrungspunkte für Lara. Seht euch aufmerksam um, denn die Entwickler haben sie nicht immer mitten vor eurer Nase platziert.

Zu den Schätzen zählen auch Landkarten, die Geheimnisse auf euer Map aufdecken, sodass ihr euch bei der Suche an den Markierungen orientieren könnt.

Geheimnisse und Story-relevante Unterlagen liegen überall in der Spielwelt herum.

#5: Farmt Ressourcen & holt euch Taschen-Upgrades

Ihr seid in Shadow of the Tomb Raider auf viele Ressourcen angwiesen, um euer Equipment zu verbessern und neue Rüstungen für Lara zu bauen. Sammelt so früh wie möglich alle Ressourcen ein. Das erleichtert euch das Crafting und erspart unnötiges Ressourcen-Farming im späteren Verlauf des Spiels.

Bei den Händlern in Paitit und Co. könnt ihr euch Upgrades für eure Taschen holen, sodass ihr mehr Ressourcen und Munition tragen könnt.

Ressourcen benötigt ihr, um eure Ausrüstung aufzuleveln und um euch zu heilen.

#6: Nehmt die optionalen Gräber mit

In den Gräbern des Spiels schaltet ihr für Lara besondere Skills frei, die ihr andernfalls nicht bekommt. Einige davon schaltet ihr auch im Verlauf des Spiels frei, wie im Rahmen der "Prüfung des Adlers"-Quest, die meisten sind aber optional.

Ein Blick in die alten Ruinen lohnt sich also und dient nicht nur dazu, euren Kletter- und Rätseldrang in Shadow of the Tomb Raider zu befriedigen. Dasselbe gilt für die kleineren Krypten. Darin verstecken sich Pläne für Rüstungen, die ihr der Archäologin anlegen könnt.

 
Einige der besten Skills könnt ihr nur über die optionalen Gräber freischalten.

#7: Sprecht mit den NPCs

In der ganzen Spielwelt verteilt findet ihr NPCs, die ein Dialog-Sysmbol über ihren Kopf tragen. Sprecht alle davon an, denn einige von ihnen geben euch Hinweise auf versteckte Schätze und Artefakte. Nach dem Gespräch wird der entsprechende Ort auf euer Übersichtskarte markiert.

Die Einheimischen geben euch Tipps, mit denen ihr Gräber und Geheimnisse finden könnt.

Die wichtigsten Infos zu Shadow of the Tomb Raider

Shadow of the Tomb Raider ist ab dem 14. September 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One im Handel erhältlich.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Junior Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.