In der 6. Staffel House of Cards erklärt Claire Underwood (Robin Wright) ihren politischen Gegnern den Krieg. Die 47. Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika radikalisiert sich in der letzten Season, um ihre Machtposition an der Spitze der USA zu festigen.

"Jeder von uns muss das Schicksal [des Landes] verteidigen. Die erste Präsidentin der Vereinigten Staaten wird ihren Mund nicht halten."

In der finalen Season rechnet Claire nicht nur mit Frank Underwood (Kevin Spacey) ab, sondern auch mit Chief of Staff Doug Stamper (Michael Kelly). Im Trailer verrät er dem russischen Präsidenten Viktor Petrov (Lars Mikkelsen), dass sie diejenige ist, die er von allen Personen am meisten fürchtet. Franics wäre stolz.

Die wichtigsten Infos zu House of Cards

Die letzte Staffel House of Cards startet am 02. November 2018 in Deutschland zuerst auf Sky. Auf Netflix ist die Serie bei uns aufgrund eines Deals mit Sky erst später verfügbar.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Junior Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.