Das geleakte Harry Potter-Rollenspiel ist wohl echt. Warner Bros. Entertainment Interactive geht bereits gegen das im Internet kursierende Videomaterial vor und lässt es sperren.

Für die Entwicklung soll aber nicht wie vermutet Rocksteady Studios verantwortlich sein, sondern Avalanche Software, das Studio hinter der Disney Infinity-Reihe. Avalanche Software – nicht zu verwechseln mit den Entwicklern von Just Cause, die Avalanche Studios heißen – wurde am 24. Januar 2017 von Warner Bros. gekauft und wiedereröffnet, nachdem Disney das Studio im Mai 2016 geschlossen hatte.

 
Bekommen wir endlich ein richtiges Rollenspiel im Harry Potter-Universum?

Seit der Wiedereröffnung hat Avalanche Software nur Cars 3: Driven to Win veröffentlicht. Eurogamer zufolge soll das Studio seit Anfang 2017 das Personal für ein Triple-A-Projekt aufgestockt haben. In den Stellenausschreibungen soll ein "tiefgehendes Verständnis der britischen Kultur" gefragt gewesen sein, genau wie "gute Erfahrung im Bereich verzweigtes Storytelling, insbesondere im RPG-Bereich."

Das Spiel soll demnach noch mindestens ein Jahr von der Veröffentlichung entfernt sein.

Warner Bros. hat die Entwicklung des Harry Potter-Spiels bisher noch nicht offiziell angekündigt. Da die Copyright Claims aber durch das Unternehmen ausgesprochen wurden, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis das Rollenspiel vorgestellt wird.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Junior Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.