Ihr habt schon wieder kein Geld in Assassin’s Creed Odyssey? Das geht schneller als ihr denkt – und dass, obwohl ihr Kopfgeldjäger seid. Das Crafting-System des Rollenspiels eine kostspielige Angelegenheit. Spätestens wenn ihr im Verlauf der Kampagne auf die Piratin Xenia trefft, seid ihr den Großteil eurer Drachmen los. Wir geben euch sechs Tipps, mit denen ihr am besten viele Drachmen verdient.

#1: Verkauft eure Waffen und Rüstungen

Quests und Schatztruhen überhäufen euch in Odyssey mit Loot. Es dauert nicht lange und euer Inventar ist voll mit Ausrüstung, die ihr eigentlich gar nicht braucht. Verkauft das Zeug einfach beim Schmied gegen Drachmen. Seltene und epische Ausrüstung bringt besonders viel Geld ein.

Ihr könnt Ausrüstung auch für Ressourcen zerlegen. Manchmal müsst ihr abwägen, was ihr gerade mehr nötig habt: Crafting-Ressourcen oder Drachme. Das Zerlegen von Ausrüstung bringt euch Holz, Edelstahl etc. – alles wichtige Komponenten, die ihr für das Crafting und die Upgrades eures Schiffs benötigt. Trotzdem solltet ihr nicht alles gleich zerlegen, sondern das ein oder andere Rüstungsteil für gutes Geld verkaufen.

#2: Verkauft eure Handelsgüter

Denkt dran, eure Handelsgüter zu verkaufen. Beim Looten sammelt ihr Gegenstände ein, die ihr nicht gebrauchen könnt, wie beispielsweise Halsketten, Kelche und anderes Zeug. Die Gegenstände landen automatisch in der Rubrik Handelsgüter, die ihr per Knopfdrück beim Schmied loswerdet.

#3: Plündert die Staatsschätze

In jeder Region von Odyssey gibt es einen Staatsschatz. Plündert ihn, denn darin steckt verdammt viel Geld. Als positiven Nebeneffekt schwächt ihr damit die Fraktionsstärke der Athener oder Spartiaten – je nachdem, wer gerade über das fragliche Gebiet herrscht.

#4: Verlangt Geld für eure Arbeit

Das halbe Griechenland braucht eure Hilfe. Oft könnt ihr entscheiden, ob ihr den NPCs umsonst helft oder Drachmen dafür verlangt. Verlangt Geld für eure Dienste und habt kein schlechtes Gewissen. Schließlich schlüpft ihr in Assassin's Creed Odyssey in die Rolle eines Söldners!

 

#5: Schließt die "Ainigmata Ostraka"-Rätsel ab

In der Spielwelt entdeckt ihr von Zeit zu Zeit Dokumente namens Ainigmata Ostraka-Rätsel. Meistens verbirgt sich in der Nähe des Fundortes ein Schatz. Nehmt euch zwei Minuten Zeit, um die Rätsel zu lösen. Sie bringen nicht nur Drachmen, sondern auch nützliche Gravuren für eure Ausrüstung.

 

#6: Absolviert Nebenmissionen

Abseits der Hauptmissionen warten in Odyssey zahlreiche Nebenmissionen auf euch. Darüber levelt ihr nicht nur euren Charakter schneller auf und erlebt unterhaltsame Geschichten, sie bringen euch auch viele Ressourcen.

Zusätzlich könnt ihr am schwarzen Brett Kopfgeldaufträge und kleinere Missionen annehmen, um euren Kontostand zu verbessern. Die Kopfgeldmissionen am schwarzen Brett dauern meist nur wenige Minuten.

Die wichtigsten Infos zu Assassin's Creed Odyssey

Assassin's Creed Odyssey ist seit dem 05. Oktober 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One im Handel erhältlich. In unserem Guide erfahrt ihr alles, was ihr zum Spiel wissen müsst.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Junior Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.